Login Form

   
Submit to FacebookSubmit to Google PlusSubmit to TwitterShare with friendsPrint this page

17 Firmlinge aus Börgermoor sammeln 300€ Spenden für “Emsland-Rolli-Kids” aus Meppen

Die von Gemeindereferentin Sabrina Bergmann geleitete Firmvorbereitung in der St.-Johannes-Kirchengemeinde Börgermoor startete im November vergangenen Jahres. Während einer Gruppenstunde erhielt jeder Firmanwärter einen Fünf-Euro-Schein, den er nach eigenem Ermessen für sich oder für andere verwenden durfte. Schnell waren sich die Jugendlichen einig, das Geld zu vermehren, um es am Ende einem wohltätigen Zweck zuzuführen. Die Idee dazu fanden sie in dem neutestamentlichen Gleichnis von den Talenten aus dem Matthäus-Evangelium. Darin wird beschrieben, wie ein Herr seinen Dienern sein Vermögen mit der Vorgabe anvertraut, es während seiner Abwesenheit zu vermehren.

Für das zur Verfügung stehende Geld wurden unter anderem Zutaten für die Herstellung von Crêpes für den Verkauf auf dem Weihnachtsmarkt eingekauft. Außerdem wurden Arbeiten wie Babysitten, Gartenarbeiten, Trinkgeld vom Sternsingen oder sogar harte und körperliche Arbeit auf dem Bau für den guten Zweck verrichtet. Durch diese Talente konnten 285,20€ gesammelt werden. Niklas Kröger gelang es dabei sogar, sein Startkapital zu verfünfzehnfachen.

Klaas Wessels und Lukas Möller akzeptierten den “krummen” Betrag nur ungern und spendeten bei der letzten Sitzung noch weitere 15 Euro aus eigener Tasche. So konnte ein Gesamtbetrag von 300 € zusammengetragen werden.

Fimung 01  

 

Eine Abordnung übergab die Spende am 25. 04. am Besuchertag der Rollikids in Meppen. Hier bekam man auch die Gelegenheit, Einblicke in den Sport mit Rollstühlen zu bekommen und konnte sogar versuchen, sich als „Laie“ mit ihnen fortzubewegen.

Fimung 02

Die “Emsland Rolli Kids” wurden 2013 von Christian Willenborg gegründet. An jedem letzten Donnerstag eines Monats findet ein Treffen mit Mobilitätstraining in Meppen statt. Dort wird Kindern und Erwachsenen der Umgang mit dem Hilfsmittel Rollstuhl nähergebracht. Dadurch, dass die Kinder auf andere treffen, die die gleichen Einschränkungen haben wie sie, lernen sie neue Freunde kennen und haben Spaß. Außerdem können sich die Eltern auch gut unterhalten und Infos austauschen, wie zum Beispiel über einen Arzt, den man empfehlen kann. Natürlich dürfen auch die Geschwister davon profitieren und sich in einen Rollstuhl setzen, um selber diese Erfahrung zu machen. Die Rolli Kids wollen den körperlich beeinträchtigen Kindern vermitteln, dass sie nicht alleine sind und es mehrere Leute betrifft, die alle voneinander lernen können. Für das spätere Leben wird die Eigenständigkeit der Kinder gefördert. So gewinnen sie an Selbstbewusstsein und kommen eines Tages trotz Einschränkungen ohne Hilfe durchs Leben.

Konkrete Vorstellungen für die Investierung der Spende hatten die Kinder noch nicht aber für ein geplantes Sommerfest ist diese bestimmt gut einsetzbar.

Infos zusammengestellt durch Kea Thomann und Jule Lampen

   

Termine  

21 Sep 2019
03:00PM -
Sommerfest 2019
   

Sponsoren  

Besuchen sie unsere Partner